Die Weizenernte 2019 ist im Landkreis Mainz-Bingen im vollen Gange.

Nach einem etwas feuchterem Mai war der Juni wieder sehr warm und trocken. Viele Böden waren noch vom Jahr 2019 in tieferen Schichten trocken und die Wasserspeicher sind niedrig. Dies wirkt sich auch auf die Weizenernte aus.

Dieses Jahr: 2019 war der Juni warm und trocken und Ende Juni wurden in Deutschland neue Temperaturrekorde gemessen. Dies drückt auf die Entwicklung des Weizen. Auch der Juli war sehr heiß und trocken und so ist jetzt Ende Juli schon das meiste Getreide abgeerntet.

Trotzdem halten sich die Einbußen in Grenzen und es wird jetzt Mitte Juli der Weizen geerntet. Die meisten Felder sind nun schon abgeerntet und bis zum Anfang August sollten fast alle Weizenfelder abgeerntet sein. Im Norden des Landkreises und insbesondere im Norden von Rheinland-Pfalz wird noch bis in den August hinein geerntet.

In der Region um Mainz sind in der kommenden Juliwoche ab dem 22. Juli wieder Temperaturen über 30 Grad gemeldet. Also ein wichtiger Zeitpunkt noch vorher die Ernte einzufahren. Die trockenen Felder führen auch zu starker Staubentwicklung.

Die Landwirte können die Entwicklung noch gelassen betrachten: Der Weizenpreis ist an den internationalen Märkten seit Anfang Mai stark gestiegen – was die niedrigere Ernte wieder ausgleicht.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *